KSD Rottenburg Karate e.V.

LM Leistungsklasse

Landesmeisterschaften Leistungsklasse in Maulbron

Layana Melo-Saile und Ramona Wachendorfer starteten am 03.03.2018 bei der Landesmeisterschaft der Leistungsklasse (über 18) in Maulbronn. Sie wagten sich nicht nur in die Einzelkämpfe Ihrer Gewichtsklassen sondern traten auch in der All-Kategorie gegen Gegnerinnen aller Gewichtsklassen sowie im Teamwettbewerb an.

Ramona Wachendorfer gewann im Einzel der Damen den 3. Platz.

Layana belegte sowohl in ihrer Gewichtsklasse als auch in der All-Kategorie den 5. Platz.

Im Team sicherten sie sich die Rottenburgerinnen ebenfalls die Bronzemedaille.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen!

---------------------------------

Erfolgreiche Deutschen Schüler Meisterschaften

 5. Platz bei der Deutschen Schüler Meisterschaft in Bielefeld

Christian Reidel hat mit einer super Leistung den 5 Platz bei den Deutschen Schülermeisterschaften im Kumite erkämpft.

Am Samstag, den 21.10.2017 wurde in Bielefeld die Deutsche Karate-Meisterschaft der Schüler ausgetragen. Vom KSD Rottenburg startete Christian Reidel in der Gewichtsklasse + 50 Kg in der Altersklasse der Schüler (11-13 Jahre).

Im Ersten Vorrundenkampf siegte Christian klar mit 5:0 Punkten gegen Joshua Müchler aus Bremerhaven. Mit schnellen Faust Angriffstechniken setzte Christian seinen Gegner unter Druck. Angriffe seines Gegner konterte Christian erfolgreich. Im den beiden folgenden Kämpfen besiegte Christian Denat Haxhimusa aus Bergisch Gladbach und Philipp Walger vom KC- Pudderbach (RPF). Es folgte ein spannendes Halbfinale gegen Toni Asmussen aus Staßfurt (SAH). In der regulären Kampfzeit konnte keiner der beiden Kämpfer eine wertbaren Treffer setzen. Somit mußten die 5 Kampfrichter entscheiden, welcher Kämpfer (auf Grund der Kampfaktivität) in das Finale einziehen soll. Leider verlor Christian mit 2:3 Punkten den Kampfrichterentscheid. Schade, da nach Einschätzung der zuschauenden Trainer und Sportler Christian der bessere Kämpfer war.

Der Griff nach Gold war im leider somit verwehrt.

So blieb Christian noch die Chance auf Platz 3 im kleinen Finale. Hier trat er gegen Elias Müller vom TV St. Wende (SAA) an. Nach der regulären Kampfzeit stand es 1:1. Gemäß dem seit 2018 festgelegten Regelwerk, gewinnt bei Gleichstand der Kämpfer, der die erste Wertung im Kampf erhalten hat. Das war Müller. Christian kann stolz auf diesen 5. Platz sein. Er hat bei dieser DM gezeigt, dass er zu den besten deutschen Kämpfern in seiner Altersklasse zählt.

Christian hat in diesem Jahr die Landesmeisterschaften in seiner Klasse gewonnen. Außerdem ist Christian im Landeskader des Karate Verband-Baden-Württemberg und hat im September im Rahmen eines Vorbereitungsturnieres ebenfalls den ersten Platz mit dem Team erkämpft.

Wir gratulieren Christian zu seinen tollen Erfolgen, die er in diesem Jahr erkämpft hat.

 ----------------------------------------------

Landesmeisterschaft der Schüler

 Alle Starter auf dem Treppchen

Christian Reidel Landesmeister!

Am Samstag, den 30. September 2017 wurde in Gaildorf die Landesmeisterschaft der Altersklasse Schüler B(10-11 Jahre) und Schüler A (zwölf Jahre bis 13 Jahre) ausgetragen.
Christian Reidel sicherte sich mit einer sehr starken Leistung den Titel in der Klasse Schüler +50 kg. Bereits im zweiten Kampf traf er auf den
Mitfavoriten Tim Luca aus dem Rhein Neckar DOJO. Beide Sportler gehören dem Schüler Kader des Landesverband Baden-Württemberg an.
Mit schnellen und präzisen Angriffstechniken ging Christian schnell in Führung und konnte diese begegegnung für sich entscheiden. In Folge gewann er alle kämpfe der Vorrunde souverän.
Im Finale traf er einen weiteren Kader Athleten. Nicolai S aus Heilbronn. In einem hart aber fair geführten Kampf konnte er sich ebenfalls durchsetzen und wurde verdient Landesmeister.

In derselben Kategorie startete auch Sören Rein, der sich diesmal mit dem 5. Platz zufrieden geben musste. Tim Weigel und Leonard Seehagen traten in der Gruppe Schüler B, Kumite Jungen + 38 Kg an.
Mit viel Kämpferherz konnte Tim sich in einem gut besetzten Pool auf den 5. Platz vorkämpfen.
Im Mannschaftswettbewerb konnte das Team des KSD Rottenburg, bestehend aus Christian, Leonard, Sören und Tim, die Bronzemedaille erkämpfen. Zu erwähnen ist dabei, dass Sie gegen den späteren
Sieger lediglich in der Unterbewertung (wird bei Gleichstand herangezogen) um eine Einzelwertung unterlegen waren.

Heike Sadowski trat in der Kategorie Schüler B, Kumite Mädchen – 36 Kg an. Diese Gewichtsklasse wurde im Modus jede gegen jdede ausgetragen und Heike konnte sich nach einem etwas unglücklichen
Start von Kampf zu Kampf steigern und sich auf den zweiten Platz vorkämpfen.
Magali Thomé belegte in der Gewichtsklasse Schüler B, Kumite Mädchen + 36 Kg den 5. Platz, wobei es ihr mehrmal an einen quäntchen Glück gefehlt hat, denn mit der
gezeigten Leistung wäre an diesem Tag mehr möglich gewesen.
Heike, Magali und Athletinnen der Karate-Schule Morina aus Freudenstadt sicherten sich als Kampfgemeinschaft im Teamwettbewerb den 3. Platz.

 

 (hinten im Anzug: Sören Rein, Tim Weigel, Christian Reidel,
vorne: Leonard Seehagen, Magali Thomé und Heike Sadowski)

Mit dem neuen DAN in die Sommerpause

Am Samstag den 29. Juli absolvierten drei Karate-Ka des KSD-Rottenburg erfolgreich die DAN Prüfung. 

Herzlichen Glückwunsch zum:

2.DAN Sonja Dickele

2.DAN Michael Dickele

1.DAN Lejla Djulic

Bedeutung der DAN-Grade:

1. DAN (Shodan) „Der Grad des Suchenden"

2. DAN (Nidan) „Der Grad der Erkenntnis""

 

(von links: Berthold, Sonja, Michael, Lejla)

Zur DAN-Prüfung werden drei Bereiche abgeprüft:

1. Kata (Kampf gegen einen imaginären Gegner)

2. Kihon / Grundschule (Technik Ausführung ohne Partner

3. Wahlteil

 

Sonja, Michael und Lejla zeigten jeweils 2 Katas mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. In der Gundschule werden dann Sequenzen aus den Katas vorgeführt. Dabei kann der Prüfling selbst festlegen welche Technik und Sequenz gezeigt wird. Es wird lediglich eine Mindestanzahl an Sequenzen als Vorgabe festgelegt.

Sonja und Michael zeigten im Walteil die Anwendung der Kata mit dem Partner (Bunkai). Den Schwerpunkt legten die beiden auf der Anwendung von Block, Wurf und Hebeltechniken. Dabei zeigte sich, dass die intensive Vorbereitung der bei den Karate-Ka in den letzten Monaten ausgezahlt hat. Ihre Ausführungen waren sehr präzise und effektiv. Mit dieser tollen Leistung überzeugten die beiden die Prüfungskommission und erwarben somit souverän den 2. DAN Grad.

Lejla wählte Kumite (Kampf gegen Angreifer). Gemeinsam mit ihrer Partnerin Layana Melo Saile , zeigte sie Faust und Bein Techniken im Angriff, Würfe und verschiedenen Konterformen. Trotz der Doppelbelastung in diesem Jahr, Lejla absolvierte sehr erfolgreich Ihr Abitur, meisterte Sie ihre Prüfung zum 1. DAN mit Bravour.

 

Die Prüfung fand im Rahmen der SOK-DAN-Prüfung (Stil offenes Karate) in unserem Dojo in Rottenburg statt. Insgesamt stellten sich sieben Prüflingen aus Baden-Württemberg dieser Herausforderung.

Die Prüfungskommission setzt sich zusammen aus:
Rudi Eichert (Sportwart Karateverband Baden-Württemberg) und
Berthold Bürkle (Landestrainer  Karateverband Baden-Wüttemberg und Trainer im KSD Rottenburg).

Der KSD-Rottenburg und das Trainerteam gratulieren herzlich Sonja, Lejla und Michael zur bestandenen DAN-Prüfung.

----------------------------.  

Timo Wachendorfer 3.Platz bei der DHM 2017

Sportliche Leistungen neben dem Studium 

Am Samstag, den 29.04.2017 veranstaltete der Allgemeine Hochschulsportverband (adh) 
die alljährliche Deutsche Hochschulmeisterschaft Karate in Halle-Wittenberg.

Timo Wachendorfer, der beim KSD Rottenburg trainiert,  trat  dort im Namen der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg an. Hier studiert er seit 2014 Public Management. 

Viele Karateka sind während der Schulzeit aktive Wettkämpfer, unterbrechen oder beenden jedoch 
während des Studiums ihre sportliche Karriere.
 „Um für das Studium einen freien Kopf zu haben, muss der körperliche Ausgleich stimmen“, sagt Timo.
So trainiert der Einundzwanzigjährige trotz der geistigen Anstrengungen, die das Studium mit sich bringt
und bleibt physisch fit.

 „Ich finde die Hochschulmeisterschaft ein tolles Event. Die Studenten werden daran erinnert, 
dass es auch noch ein Leben abseits der Bibliothek gibt, in dem man Leistungen erbringen kann.“

Dieser Meinung waren mehr als 130 weitere Personen, die sich für die DHM angemeldet hatten.

Timo startete in der Kategorie Kumite Einzel Herren +84 Kg.  Er erkämpfte sich den 3. Platz 
und konnte seine Erfolgsgeschichte für dieses Jahr damit weiter ausbauen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Timo 5. Platz DM 2017

DEUTSCHLANDS NR. 5

Am Samstag, den 08.04.2017 wurde in Neumünster (Schleswig-Holstein) die Deutsche Karatemeisterschaft der Leistungsklasse ausgetragen.

Timo Wachendorfer vom KSD Rottenburg hatte sich hierfür mit dem zweiten Platz bei der Landesmeisterschaft im vergangenen Monat in der Kategorie Kumite Einzel Herren + 84 Kg qualifiziert.

Timo gewann in der Vorrunde gegen Daniel Herzog aus Fürth (Bayern) und besiegte auch Valentino Laubinger aus Neumünster (Schleswig-Holstein). Im Kampf um das Poolfinale traf er auf Jonathan Horne aus Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz). Horne ist seit Jahen der beste Deutsche Karate-Ka im Schwergewicht. Er wurde 2014 Vize-Weltmeister und ist amtierender Europameister. Dieser Ausnahmesportler verwehrte Timo den Weg ins Finale.

Ein Novum bei dieser DM, die besten Kämpfe wurde live im Internet (ranfigthing.de) ünbertragen. So auch Timos Kampf gegen Horne.

 

   

(Timo gegen Horne)

In den Kämpfen um Platz 3 holte sich Timo zwar den Sieg gegen Sven-Caspar Engel aus Berlin (Berlin), musste sich jedoch gegen Sergej Mezich aus Bochum (Nordrhein-Westfalen) geschlagen geben. Mit seiner Leistung erkämpfte sich Timo Platz 5!

Herzlichen Glückwunsch!

----------------

 

Kids Cup 2017

 

Junge Karate-Ka auf Erfolgskurs

Am Samstag, den 01.04.2017 lud das Karate-Team Reutlingen junge Karata-Ka zum Kids-Cup ein.

Hier starteten insgesamt 16 Kinder des KSD Rottenburg in verschiedenen Disziplinen.

Beim Parcous wurden Beweglichkeit und Schnelligkeit getestet. Anschließend führten die Kinder ihre Katas vor und in kurzen Kämpfen zeigten sie am Ball oder am Gegner, welche Techniken sie bereits erlent haben. 

Dies war eine tolle Gelegenheit sich spielerisch an das Wettkampfgeschehen heran zu tasten. Für nachstehende Karate-Ka war die Teilnahme am Wettkampf von Erfolg gekrönt:

Name

Kata
Platzierung

Kumite
Platzierung

Kumite am Ball
Platzierung

Koschewski Luca

2

2

2

Möhle Noah

1

1

3

Peschel Alexandra

2

 

 

Rashwani Heba

3

1

2

Stiner Sienna

3

 

 

Weber Nils

3

2

 

Weigel Maja

2

 

 

Welther Thomas

2

3

 

Weitere Teilnehmer:

Allenbacher Rahel, Biesinger Vincent und Leonard, Limmer Ravenna, Linzmeier Finley, Rashwani Abdulrahman, Seehagen Leonard und Hodges Christopher.

 

-----

Tolle Erfolge beim Barock Cup

Tolle Bilanz beim Barock-Cup


Am Samstag, den 25.03.2017 wurde in Ludwigsburg der Barock-Cup ausgetragen.

2. Platz Christian

2. Platz Tim

3. Platz Sören

3. Platz Sezer

An diesem Turnier nahmen 7 Karate-Ka des KSD-Rottenburg e.V. im Alter zwischen 11 und 13 Jahren teil. Sie starten jeweils in der Kategorie Kumite (Kampf) Einzel.

In der Kategorie Jungen – 50 Kg starteten Leonard Seehagen, Christian Reidel und Sören Rein. Leonard konnte sich als einer der Jüngsten gegen die erfahreneren Teilnehmer leider nicht durchsetzen.

Sören hingegeben gewann die meisten seiner Kämpfe mit deutlichem Punktevorsprung und schaffte es damit auf Platz 3. Christian Reidel besiegte alle seine Gegner der Vorrunde. Am Ende wurde er auf dem Treppchen mit der Silbermedaille geehrt.

(Christina links; Sören zweiter vorn rechts)

Magali Thomé und Heike Sadowski stellten sich mehreren Begegnungen. Für eine Platzierung hatte es jedoch nicht gereicht.

Nach 4 Kämpfen in der Diziplin Jungen + 50 Kg wurde Sezer Can für seine Leistung die Bronzemedaille verliehen.

I

(Sezer rechts)

Mit – 44 Kg trat Tim Weigel zwar in einer leichteren Gewichtsklasse an, die Schwere der Gegner hatte es aber durchaus in sich. Schließlich holte er sich den zweiten Platz.

(Tim links)

Vier von sieben Teilnehmern konnten also mit einer Platzierung das Turnier verlassen.

 

Teilnehmer und Betreuer von links:
Sören Rein
Stefan Rein
Magali Thomé
Ramona Wachendorfer 
Heike Sadowski,
Christian Reidel,
Sezer Can,
Tim Weigel. 

Vorne

Leonard Seehagen 

Herzlichen Glückwünsch zu diesem Erfolg!

-------------

Timo Wachendorfer Vize

Timo „Lightning-Kick“ dreimal auf dem Podest

Am Samstag, den 11.03.2017 traten in Ludwigsburg die Athleten der Leistungsklasse (Ü18) zum sportlichen Vergleichbei der Landesmeisterschaft an. Diesem stellte sich aus den Reihen des KSD Rottenburg der einundzwanzigjährige Timo Wachendorfer aus Rottenburg-Wurmlingen.

Bereits im vergangen Jahr fand sich der Athlet des Landeskaders gleich dreifach auf dem Treppchen mit der Bronzemedaille wieder.

Auch dieses Jahr startete er in der Kategorie Kumite (Kampf) Einzel Herren + 84 kg. Aufgrund seiner gutplatzierten und schnellen Beintechniken zum Kopf der Gegner konnte Timo „Lightning-Kick“ sämtliche Vorrundenkämpfe vorzeitig für sich entscheiden. Im Finale traf er mit Felix Duttenhofer auf einen Kollegen aus dem Landeskader. Gegen diesen konnte er sich zwar nicht durchsetzen, verbesserte sich mit dem erlangten 2. Platz jedoch gegenüber seiner Vorjahresleistung.

Dies bedeutet ferner eine Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Neumünster (Schleswig-Holstein) im April.

Dieses Niveau hielt Timo auch während der Kämpfe in der Disziplin Kumite Einzel Herren Allkategorie (alle Gewichtsklassen). Er setzte sich seriös gegen seine Gegner durch und erreichte zielsicher das Finale, aus dem er abermals als Vizemeister hervorging. Auch hier kann Timo eine Steigerung zum letztjährigen Erfolg verbuchen.

Seite an Seite mit seinen Kollegen trat er für die Kampfgemeinschaft Ravensburg im Teamwettbewerb an. Timo ging aus all seinen Begegnungen als Sieger hervor. Seinen Teamkollegen gelang dies nicht immer. Im Rahmen der Trostrunde erkämpften sich die jungen Männer noch einen wohlverdienten dritten Platz.

  

Timo Wachendorfer (links) bei der Siegerehrung.    Trainer Berthold Bürkle, Timo Wachendorfer.

-----------------------------

 

Super Start ins neue Wettkampfjahr

3 Bronzemedaillen für den KSD

Am Samstag, den 11.02.2017 gingen beim Günther-Herold-Gedächtnis-Turnier erfahrene Wettkämpfer und Neulinge an den Start.

 

Ihr Debüt hatten die Geschwister Heba und Abdulrahman Rashwani sowie Lucas Reichert. Alle drei traten beherzt in die Kämpfe ein. 

Sie zeigten die erlernten Techniken, bewegten sich um die Gegner und blockten Schläge der Angreifer. 

Für eine Platzierung hatte es schlussendlich leider nicht gereicht. Wir freuen uns über den Ehrgeiz der drei Karateka und sind stolz auf ihren gezeigten Mut.

 

Auf die routinierten Kämpfer Tim Weigel, Christian Reidel und Sören Rein warteten in der Kategorie Schüler (Jahrgang 2004-2007) eine Vielzahl von Gegnern. 

 

Christian Reidel übte konstant Druck auf seine Gegner aus und überzeugte mit schnellen, zielgerichteten Schlägen. 

So bahnte er sich mühelos den Weg in das Poolfinale. 

Die Anspannung war während des zweiminütigen Kampfes fast greifbar. Schlussendlich unterlag Christian nur knapp mit zwei Punkten, zog jedoch in den Wettstreit um den Dritten Platz ein. 

Hier setzte er sich abermals gegen seine Kontrahenten durch und sicherte siche die Bronzemedaille.

 

Auch Sören Rein stellte sein Können in mehreren Kämpfen unter Beweis. Vor allem mit seiner Fuß-Faust-Kombination überraschte er seine Gegner wiederholt. Im Kampf um das Finale konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und so zog auch er in die Trostrund ein. Ehrgeizig wie eh und je ging Sören aus den folgenden Kämpfen als Sieger hervor und sicherte sich so den dritten Platz.

 

Das KSD-Team, bestehend aus Christian, Sören und Tim verdiente sich ebenfalls den dritten Platz.

 

(v.l.) Tim Weigel, Sören Rein, Christian Reidel         (v.r.) Sören Rein und Christian Reidel      
 

 

Herzlichen Glückwunsch den Kämpfern und weiterhin viel Erfolg!

------------------------------------------------------------------------

LM Schüler 2016

 Drei Dritte Plätze bei der Landesmeisterschaft

Am Samstag, den 15.10.2016, fand in Walldürn die alljährliche Landesmeisterschaft der Schüler statt. In diesem Jahr wurde die Altersklasse um einen Jahrgang erweitert, allerdings intern geteilt, sodass die Jahrgänge 2005 und 2006 die Untergruppe A und die Jahrgänge 2003 und 2004 die Untergruppe B bildeten.

Als Teilnehmer des KSD Rottenburg gingen zum einen die wettkampferprobten Athleten Sezer Can, Sören Rein und Christian Reidel an den Start. Leonard Seehagen, Magali Thomé und Tim Weigel hingegen besuchten zum ersten Mal eine Meisterschaft dieses Niveaus und

Leonard Seehagen startete mit + 38 Kg und erreichte auf Anhieb den 3. Platz.

Sören Rein erkämpfte sich in der Gewichtsklasse -44 Kg ebenfalls den 3. Platz.

 

Er gehörte neben Christian Reidel und Sezer Can auch dem KSD Team der Schüler an. Zunächst gewannen sie gegen das Veranstalterteam Walldürn. Das Halbfinale gegen Wiesloch konnten sie leider nicht für sich entscheiden. Schließlich setzen sie sich im Kampf um den dritten Platz gegen das Team aus Gammertingen durch.

-------------

Stefan Rein 40 Jahre Karate

Karate – aus meinem Leben nicht weg zu denken
Mit dem Schnupperkurs im September 1976 kam Stefan Rein erstmals mit Karate in Kontakt. Dass er diesen Sport zu seiner persönlichen Leidenschaft machen und diesen auch nach 40 Jahren noch aktiv ausüben würde, damit hatte er wohl nicht gerechnet.

Seinem ersten Dojo, dem Karatecentrum Stuttgart, blieb Stefan in den Jahren 1977 - 1983 nicht nur als Mitglied, sondern auch als Athlet der Kampfmannschaft treu.

Das Training habe ihm immer geholfen im inneren Gleichgewicht zu bleiben.
Um die Balance zwischen körperlicher Anstrengung und geistiger Arbeit zu gewährleisten, suchte Stefan auch während seines Studiums in Tübingen (1983 – 1987) und Wien (1987 – 1988) Karateschulen auf.

Vor seiner Zeit beim KSD-Rottenburg e.V. trainierte er unter anderem bei der Sportschule Mergner und dem KC Nippon Stuttgart, wo er 1995 mit seiner Tätigkeit als Trainer begann. Seine Begeisterung für das Unterrichten brachte Stefan 1999 mit zum KSD Rottenburg und ist seither fester Bestandteil unseres Trainerteams.

Den Menschen in seiner Persönlichkeitsentwicklung zu fördern liegt ihm sehr am Herzen. So brachte Stefan auch seinen drei Söhnen das Karate näher, von denen ein jeder den Weg bis zum 1. Kyu meisterte.

In seiner eigenen Laufbahn ist Stefan mittlerweile beim 3. Dan angelangt. Ihm ist es gelungen alle Katas der Stil-Richtung Shotokan zu erlernen und er hat sich nicht nur mit Kampforientierung und Selbstverteidigung befasst, sondern setze sich zuletzt auch mit dem Thema Kata mit Bunkai auseinander.

Für Stefan steht fest, dass Karate ihm im Leben oft weitergeholfen und großen Anteil an seiner körperlichen Fitness hat. Ein Leben ohne Karate kann er sich gar nicht vorstellen. Und obgleich er schon vieles erreicht hat, weiß Stefan – weiterkommen und sich verbessern kann man immer.

Wir gratulieren Dir zum 40-jährigen Jubiläum!

---------------

Prüfung Sommer 2016

Erfolgreiche KYU-Prüfung beim KSD

2 Prüfungen,

3 Disziplinen und über 30 Kinder und Schüler in weißen Anzügen. Am 11. und 12. Juli präsentierten unsere Schüler das Gelernte und sodann wechselten ihre Gürtel die Farbe.

Bild: Kinder und Schüler Prüfung Unterstufe (nicht abgebildet sind die Prüflinge der Oberstufe ab blauer Gürtel)

Herzlichen Glückwunsch

-------------

Karate im Schulunterricht in Wurmlingen

Mit dem KSD Karate im Schulsport
Von April bis Juli nahmen 9 Schüler/innen der Uhlandschule Wurmlingen am  Ganztagesprojekt "Karate" teil. Dabei lernten die Schüler sowohl spielerisch die Grundlagen des Karate-Sports als auch koordinative Übungsformen und Übungen zur Verbesserung der Motorik kennen. Den Unterricht leitete Michael Dickele. Michael hat in diesem Jahr das Referendariat als Lehrer abgeschlossen. Somit wurde im Training ebenfalls die Pädagogik nicht vernachlässigt. 
 
Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder, die daran teilgenommen haben und weiterhin viel Erfolg.
 
vielen herzlichen Dank auch an Michael, der den Unterricht in der Grundschule leitete.
----------------

Sportlerehrung

 

Ehre wem Ehre gebührt 

Aus den Reihen des KSD Rottenburg waren zur Ehrung geladen 

Timo Wachendorfer 1. Platz BW Meisterschaft Einzel Leistungsklasse +84Kg
                            3. Platz BW Meisterschaft Allkategorie

Kraut Nicklas          1. Platz BW Meisterschaft Einzel

Sonnur Akbas         1. Platz BW Meisterschaft Einzel Ü30
                            3. Platz Deutsche Meisterschaft Einzel Ü30

 Christian Reidel      3. Platz BW Meisterschaft Einzel Schüler bis 43 Kg

                            3. Platz BW Meisterschaft Team

Can Münür              3. Platz BW Meisterschaft Einzel Jugend bis 47 Kg

Sören Rein              3. Platz BW Meisterschaft Team

Can Sezer               3. Platz BW Meisterschaft Team

 

Die Ehrung fand am 12.05.2016 im Rahmen der Sportlerehrung 2015 durch den Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher statt.

--------------------------------------------

 

 

Gallerie KSD Rottenburg

KSD Rottenburg

Kampf Sport Dojo Rottenburg e.V.

Röntgenstraße 39
72108 Rottenburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 0 74 72 - 98 37-0

Über uns

STILRICHTUNGS OFFENES-KARATE

Seit über 30 Jahren erfolgreich in Rottenburg

Karate als effektive Form der Selbstverteidigung und Körper- und Geistschulung. Besuchen Sie uns und erleben Sie die Faszination dieses Kampfsports.

Für Kinder ab 5 Jahren!

Who's Online

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © KSD Rottenburg e.V. 2020